Robert Kuckertz

Robert Kuckertz

Robert Kuckertz

Robert Kuckertz wurde am 03.10.1959 in Langerwehe (Kreis Düren) geboren. Er trat 1978 als Trompeter und Pianist in die Bundeswehr ein und studierte im Rahmen der Ausbildung zum Musikoffizier an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf  bei Prof. Hans Kast Dirigieren.

Nach dieser Ausbildung zog es ihn in die USA – zunächst an die State University Northridge, Los Angeles. Dort nutzte er u.a. die Möglichkeit von Leonard Bernstein zu lernen. Es folgten Aufenthalte in der Showmetropole Las Vegas, ein Workshop mit der US Air Force Band in Washington D.C. und Gastdirigate in Schweden und Norwegen. Als junger Musikoffizier und Dirigent wurde er in verschiedenen Musikkorps der Bundeswehr, u.a. in Hamburg, Karlsruhe und Hannover eingesetzt.

Von 1991 bis 2001 leitete er die Big Band der Bundeswehr. Mit diesem Orchester war er regelmäßig im In- und Ausland auf Konzerttourneen unterwegs und er erstellte viele Spezialbearbeitungen für dieses Showorchester. 2001 wurde er Chef des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr. In dieser Zeit entstanden mehrere moderne Arrangements für symphonisches Blasorchester.

Seit 2007 leitet er das Heeresmusikkorps 300 in Koblenz.
Robert Kuckertz ist verheiratet und hat zwei Kinder.